Maschinelle Übersetzung für Ihr Unternehmen

Sie haben größere Mengen zu übersetzen aber kein großes Budget. Dann kommt die Anwendung von maschineller Übersetzung für Sie in Frage. Welches System, welche Art und in welchem Umfang – das sind nur einige der Fragen, die zu entscheiden sind. Camels bietet Ihnen einen Überblick über die diversen Optionen am Markt und welche für Ihr Unternehmen in Frage kommen.

Es sind mehrere Aspekte zu berücksichtigen:

  • Vertraulichkeit
  • Verwertungsrechte, Urheberrecht
  • Speicherort
  • Kosten/Nutzen
  • unternehmensspezifische Vorgaben
  • Welche Systeme gibt es (z.B. Microsoft Translate, DeepL)
  • interne Betreuung
  • Firmenterminologie
  • interne/externe Post-editing – Kompetenz

Post-editing - Ein unentbehrlicher Arbeitschritt

Das Ergebnis der maschinellen Übersetzung kann sich zwar gut lesen aber trotzdem falsch sein. Die Verwendung der richtigen Fachtermini ist eine eigene Herausforderung für die maschinelle Übersetzung. Zweideutigkeiten sind ein weiteres unlösbares Problem. Von ganz besonderer Bedeutung sind die Spezifika der Unternehmenskommunikation, die essentieller Bestandteil der Corporate Identity sind. All das bedeutet, dass die Ergebnisse maschineller Übersetzungen Korrektur gelesen werden müssen. Dieser Vorgang wird Post-editing genannt.

Die Auslagerung dieser Tätigkeit ist eine zeitsparende Option für ihr Unternehmen. Post-editing erfordert ausgezeichnete Kenntnisse der Ausgangssprache und der Zielsprache sowie auch Wissen über das Fachgebiet. Die interne Lösung sichert zwar oft die fachliche Kompetenz, aber nicht die ausreichenden Sprachkompetenzen. Camels hilft Ihnen, eine Entscheidung über die für Ihr Unternehmen geeignete Lösung zu treffen. Mitunter ist sogar eine Umschreibung oder Neuschreibung der Texte angeraten. Camels bietet Copywriting für englische Texte aber auch für die deutschen Texte.

Post-editing von maschinell übersetzten Texten

Maschinell erstellte Übersetzungen müssen stets nachträglich Korrektur gelesen und überarbeitet werden. Dieser Vorgang wird Post-editing genannt. Erst das Post-editing sichert die nötige Qualität und bringt den Text in eine für die Veröffentlichung geeignete Form.
Die Verwendung von maschinell übersetzten Texten kann für bestimmte Zwecke hilfreich und geeignet sein. Nachträgliche Kontrolle ist allerdings in jedem Falle essentiell und umumgänglich. Dieses Post-editing wird in der ISO Norm 18587:2017 definiert. Dabei wird in Light Post-editing und Full Post-editing unterschieden.

Light Post-editing und Full Post-editing

Light Post-editing gewährleistet, dass der Text inhaltlich korrekt ist und keine grammatikalischen Fehler aufweist. Full Post-editing berücksichtig neben der hundertprozentigen Korrektheit auch die gute Lesbarkeit und – was bei Firmenpublikationen besonders wichtig ist – die spezifischen Eigenheiten der Unternehmenskommunikation. Corporate Identity wird zu einem guten Teil durch die Sprache und den sprachlichen Auftritt eines Unternehmens definiert, die Marke und Firma unverwechselbar machen.
Camels hat jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Unternehmenskommunikation – von Websites über Marketingtexte und konzerninterne Richtlinien bis hin zu Geschäftsberichten. Camels bietet daher standardmäßig Full Post-editing an, nur auf ausdrücklichen Wunsch wird auch Light Post-editing geliefert.

Das Abo-Modell für Post-editing

Abo Button Website One KleinerAbo Button Website Two KleinerAbo Button Website Three Kleiner

 


 

 


Drucken